Dieses Blog durchsuchen

Montag, 29. Mai 2017

Die Fähre schwindet





Die Fähre schwindet
in den Abendhorizont -
noch Maiglöckchenduft





(The ferry disappearing / in the evening horizon - / still fragrance of lilies-of-the-valley)

Horst Ludwig




***************************************************************





Foto: © Katrin Hammer / pixelio.de




Sonntag, 28. Mai 2017

Abendhimmel





Abendhimmel
wir schwimmen durch
Marschmusik




(evening sky / we are swimming through / march music)

Birgit Heid




(Übersetzung: Silvia Kempen)
***************************************************************





Foto: © Klaus-Peter Wolf / pixelio.de




Samstag, 27. Mai 2017

Levkojen





Levkojen  -
so duftete Mutters Haar
zum Nachtgebet




(stocks - / so smelled mother's hair / for evening prayer)

Ilse Jacobson




(Übersetzung: Silvia Kempen)
***************************************************************




Nachtgebet

Müde bin ich, geh’ zur Ruh’,
Schließe beide Äuglein zu;
Vater, laß die Augen dein
Über meinem Bette sein!

Hab’ ich Unrecht heut’ getan,
Sieh’ es, lieber Gott, nicht an!
Deine Gnad’ und Jesu Blut
Macht ja allen Schaden gut.

Alle, die mir sind verwandt,
Gott, laß ruhn in deiner Hand!
Alle Menschen, groß und klein,
Sollen dir befohlen sein.

Kranken Herzen sende Ruh’,
Nasse Augen schließe zu;
Laß den Mond am Himmel stehn
Und die stille Welt besehn! 

Luise Hensel (1798-1876)




Freitag, 26. Mai 2017

Rapsfelder





Rapsfelder
die Tankanzeige
auf Rot




(rape fields / the fuel gauge / red)

Chris David




(Übersetzung: Silvia Kempen)
***************************************************************





Foto: © Chris David




Donnerstag, 25. Mai 2017

heißer Mittag




heißer Mittag
die Lämmer grasen
den Schatten der Wolken




(hot noon / lambs grazing / the shadow of clouds)
Cezar-Florin Ciobîcă





(Übersetzung: Silvia Kempen)
***************************************************************




Sind die Sterne fromme Lämmer...

Sind die Sterne fromme Lämmer,
Die, wenn fern die Sonne scheidet,
Aus den blauen Himmelsfluren
Still die Nacht, die Hirtin, weidet?

Oder sind es Silberlilien,
Die den reinen Kelch erschließen
Und des Schlummerduftes Wogen
Durch die müde Welt ergießen?

Oder sind es lichte Kerzen,
Die am Hochaltare funkeln,
Wenn der weite Dom der Lüfte
Sich erfüllt mit heil'gen Dunkeln?

Nein! es sind die Silberlettern,
Drin ein Engel uns vom Lieben
In das blaue Buch des Himmels
Tausend Lieder aufgeschrieben.

Emanuel Geibel (1815-1884)
Aus der Sammlung Die beiden Engel




Mittwoch, 24. Mai 2017

Maiglöckchen blühen





Maiglöckchen blühen
und du im
Konfirmationskleid




(lily of the valley bloom / and you in the / confirmation dress)

Silvia Kempen




**************************************************************





Foto: © Kurt F. Domnik / pixelio.de




Dienstag, 23. Mai 2017

Blütenschauer






Blütenschauer ...
vorsichtig säubere ich
nur seinen Namen






(blossom shower ... / carefully - I clear / only his name)*

 Claudia Brefeld





*(Erstveröffentlichung: Vancouver Cherry Blossom Festival 2014)
***************************************************************
 




Blüten

Geht ein Windhauch durch den weißen Flieder,
Hundert Blütensterne regnen nieder.
Einer schwebt und fällt auf meine Hand . . .
Bist du eines nahen Glückes Pfand?
Oder bringst du eine leise Mahnung,
Dass des viel zu trüben Todes Ahnung
Diese Stunde mich wie dich gestreift? – – –

Ernst Goll (1887-1912)
Aus der Sammlung Im bitteren Menschenland. Nachgelassene Gedichte.